Herzlich Willkommen bei Geomantigruppen Schweiz

In den Geomantiegruppen kommen Menschen zusammen, die eine tiefere Verbindung zur Erde suchen. Sie treffen sich, um gemeinsam mit Orten in Stadt und Land in Kontakt zu kommen, sie in ihren verschiedenen Dimensionen wahrzunehmen und sich im Austausch gegenseitig zu titel 01 01beschenken. Mit einem Ort in Harmonie zu kommen, kann harmonisierend auf diesen wirken. Dabei kann man die Wahrnehmungsfähigkeit der feinstofflichen Ebenen verfeinern, im verbalen Austausch eine Sprache für diese Wahrnehmungen finden und mit stimmlichem, bewegungsmässigem oder meditativem (z.B. Visualisierungen) Ausdruck wirken.
Jede Gruppe entwickelt ihre eigene Art zu arbeiten, je nach Hintergrund der Teilnehmenden. Die Geomantiegruppen organisieren sich selber und sind offen für alle, die sich eine vertiefte Verbindung zur Erde wünschen.

Soeben erschienen:
Mitteilungen Februar 2019 - PDF zum herunterladen

Meditationsaufruf zum nächsten Internationalen Lebensnetztreffen

Inhalt, Form, Ort und Zeitpunkt des nächsten Lebensnetztreffens sind noch offen. Dem bisherigen Rhythmus entsprechend soll es 2020 stattfinden.
In gemeinsamen Meditationen wollen wir dazu erforschen, was das Wesen des Lebensnetzes, was dein Herz dazu mitteilt. Die Meditationsreihe wird voraussichtlich zum Beginn des neuen Jahres starten. Die Teilnehmenden werden sich jeweils von ihrem eigenen Ort aus zum mitgeteilten Zeitpunkt mit der Meditationsgruppe verbinden.
Fühlst du dich angesprochen? Melde dich bei Urs Hunziker, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vernetzungswanderung 2019

Samstag, 22. Juni 2019 (Verschiebedatum: 29. Juni) Wanderung nach Undervélier und Besuch der Longo Maï-Kooperative „Le Montois“ im Jura. Für Mitglieder versch. Organisationen mit sozialer, ökologischer oder spiritueller Ausrichtung. Ein ungezwungener Rahmen für persönliche Begegnungen. Info/Anm.: www.holon-net.net. Flyer als PDF zum Herunterladen

Die kosmischen Quellen von Lebenskraft

Vortrag 5. Juli 2019 19 h in der Quelle, Seminar 6.-7. Juli 2019 mit Marko Pogačnik im Oberland (Samstag) und in Bern (Sonntag).
Die Erde ist zwar ein autonomes Universum, jedoch durch das kosmische Bewusstsein entscheidend unterstützt. Die Schweiz mit ihrem starken binären Rhythmus von Seen und Bergen ist einer der Orte, durch die Gaia die kosmischen Wesenheiten in ihre Welten perfekt integrieren kann. Info/Anm.: Die Quelle, 031 333 99 09. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.die-quelle.ch