Herzlich willkommen bei Geomantiegruppen Schweiz

In den Geomantiegruppen kommen Menschen zusammen, die eine tiefere Verbindung zur Erde suchen. Sie treffen sich, um gemeinsam mit Orten in Stadt und Land in Kontakt zu kommen, sie in ihren verschiedenen Dimensionen wahrzunehmen und sich im Austausch gegenseitig zu beschenken. Mit einem Ort in Harmonie zu kommen, geomantie 01kann harmonisierend auf diesen wirken. Dabei kann man die Wahrnehmungsfähigkeit der feinstofflichen Ebenen verfeinern, im verbalen Austausch eine Sprache für diese Wahrnehmungen finden und mit stimmlichem, bewegungsmässigem oder meditativem (z.B. Visualisierungen) Ausdruck wirken.

Jede Gruppe entwickelt ihre eigene Art zu arbeiten, je nach Hintergrund der Teilnehmenden. Die Geomantiegruppen organisieren sich selber und sind offen für alle, die sich eine vertiefte Verbindung zur Erde wünschen.

Zum Sommerbeginn für das Element Feuer und die Feuerwesen:
Samstag, 25. Mai 2024 - Der grösste Findling (aus Magma) der Schweiz im Luegiboden
Treffpunkt: Lombachbrücke 9.15 (Bern ab 8.04h, Thun ab 8.24h nach Interlaken West, Bus Nr. 106 ab 9.04h) - Einladung als PDF zum Herunterladen

  • Freitag, 7. Juni 19 h Vortrag, 8.-9. Juni Werkstatt "Zur Auferstehung der weiblichen Qualitäten" mit Marko Pogačnik. Info/Anm.: Die Quelle, Bern. www.die-quelle.ch

  • Interdimensionale Portale - Verkehr zwischen den Welten. Bericht zur Werkstatt im Oberland und in der Elfenau in Bern mit Marko Pogačnik vom 10.-11. Juni 2023 in Vorbereitung

  • Sonntag, 16. Juni 2024 Vernetzungswanderung zum Pfannenstil und Hof Narr in Hinteregg - Flyer als PDF zum Herunterladen
    Kurzfristige Änderungen: https://www.holon-net.net/10-Web-deutsch/b-Aktivitaeten/Einl-Vernetz-Wanderung/01-frame-V-Wanderung.html
  • Donnerstag, 27. Juni 2024, 19:30 Uhr: Lichtbild-Vortrag Kraftort Quelle - Die Botschaft der Wasserkristalle in Bern mit Guntram Stoehr
    Veranstaltungsort: Petrus Saal, Brunnadernstrasse 40, CH-3006 Bern. Eintritt: auf Spendenbasis

    Quellen spenden kostbares Trinkwasser und werden seit Jahrtausenden als Heiligtümer verehrt. Einige sind wahre Naturwunder, andere sind der Ursprung großer Flüsse und manchen wird sogar eine heilende Qualität zugesprochen. Unter ihnen gibt es bedeutende Kraftplätze, die sogar zu Wallfahrtsorten wurden. Es gibt viele verschiedene Arten von Quellen, selbst ihre Fließrichtung beeinflusst die Qualität des Quellwassers. Zudem zeigt Wasser ein erstaunliches Phänomen: die Kristallfotos des jeweiligen Quellwassers bilden sogar den Quellort ab.